Annegret Siedel

Barockvioline, Viola d’amore, Viola und Violino piccolo

   
  Annegret Siedel gibt seit 1995 Konzerte als Solistin, Kammermusikerin und Konzertmeisterin von Orchestern, die mit historischen Instrumenten barocke, klassische und romantische Musik aufführen. Sie erweitert ihr Repertoire nicht nur mit Sonaten und Konzerten für Violine, sondern auch für Viola d’amore, Viola und Violino piccolo. Konzertreisen führten sie in die meisten europäischen Länder, in die USA, nach Japan und nach Israel.

Sie stellt mit der CD NEUERSCHEINUNG Johann Sebastian Bachs Wegbereiter Musik für Violine solo von Baltzar, Westhoff, Biber und Bach (Partita d-Moll) vor.

Mit Musikern des Ensembles Bell’arte Salzburg konnte sie zuletzt folgende CD-Aufnahmen veröffentlichen:
  • Markus-Passion, J. S. Bach BWV 247, Rekonstruktion von Andreas Fischer, Solisten: Katerina Müller, Jan Börner, Matthias Bleidorn, Manfred Bittner, Richard Logiewa, Orchester: Bell’arte Salzburg, Cantorey St. Catharinen (2 CD‘s), Ltg. Andreas Fischer

  • Himlische Weyhnacht - mit Marie Luise Werneburg und Klaus Mertens

  • Rosenkranz-Sonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber (2 CDs)
    Die Aufnahme erhielt einen Supersonic Award und große Anerkennung in der Presse.

Konzertkritiken (Kopien der Originale) können Sie direkt bei Annegret Siedel anfordern.

Konzert in der Salzburger Residenz, im Rittersaal am 14.03.2019
"Aufgeführt wurden die Rosenkranzsonaten vom führenden Ensemble für Alte Musik, Bell’arte Salzburg: Eine musikalische Sternstunde."
Rupertus Blatt, Österreich, 15.03.2019

Weihnachtskonzert in der Meppener Gymnasialkirche am 3.12.2018 mit Monika Mauch
"So kam die den Advent einläutende, feinfühlig gestaltete Musik des Ensembles und der Sopranistin Monika Mauch ganz aus dem Herzen der Musizierenden, fand ihren Weg direkt in die Herzen der fasziniert Lauschenden – ausdrucksintensiv, nuanciert, kantabel strahlend. "

Konzert in Sternberg am 7.04.2018, Leitung: Kit Armstrong, MV-Musikfestival
"Kit Armstrong leitete Händels selten gespieltes, anspruchsvolles Oratorium „Theodora“ mit den Alte-Musik-Spezialisten Bell’arte Salzburg sowie dem NDR-Chor und renommierten Solisten…..Die Salzburger sind ein Ensemble von musikalischem Feinsinn, es kann instrumental singen, sanft oder stringent, lässt Händels musikalischen Reichtum transparent werden."

Konzert in der Frauenkirche Dresden am 6.12.2017 mit Emma Kirkby
"Kirkby‘s Sopran aufs Feinste mit den Violinen verwoben, war von einzigartiger Noblesse, die Musik verlieh wesentlichen Wünschen der Seele sinnlichen Ausdruck. Ein leises Fest inniger Freude, jenseits allen Starkults, den ohnehin keiner braucht."
Sächsische Zeitung, 8.12.2017

Konzert in Hayen, Virtuose Violinsonaten am 3.06.2015
"Von Christoph Becker-Voss begleitet, musizierte Annegret Siedel das gesamte anspruchsvolle Programm mit bestechend sicherem Spiel. In ihm verband sich ihre absolut zuverlässige Intonation mit virtuoser Bogentechnik und der für die Barockzeit typischen Agogik, das ist nur sehr selten derart makellos und schön zu hören!"
DeWeZet, 5.06.2015

Konzert mit den "Rosenkranzsonaten" von H. I. F. Biber, 12.06.2014 Mittenwald
"... Annegret Siedel, der künstlerischen Leiterin des Ensembles Bell`Arte Salzburg, gelang es in bewegender Weise bei allem hohen virtuosen Anspruch besonders in den meditativen Passagen dem geistlichen Charakter dieser Musik gerecht zu werden. Sie bewältigte die schwierigsten Stellen mit einer Virtuosität die wunderbar natürlich, einfach und ungekünstelt wirkt."
Münchener Merkur, 15.06.2014

Referenzklasse - CD des MONATS JUNI: "Rosenkranz-Sonaten" von H. I. F. Biber
"... zu hören gibt es eine Interpretation, die tief eindringt in den Geist der instrumentalen Meditation über die 15 Mysterien des Rosenkranzes ... Alles in allem Referenzklasse!"
Fono Forum, 6/2013